Förderung unternehmerischen Know-hows für junge Unternehmen bis zwei Jahre nach Gründung

Unter dem Dach des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wird das Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) betreut.

Quelle: www.BAFA.de

             Förderung unternehmerischen           Know-hows

Wer ist Förderungsberechtigter?

StartUps

Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind.

(Jungunternehmen)

Bestandsunternehmen

Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung. Die Unternehmen müssen der EU-Mittelstanddefinition für kleine und mittlere Unternhemen (KMU) entprechen.

Unternehmen in Schwierigkeiten

Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden - unabhängig vom Unternehmensalter.

Es darf noch keine Insolvenz angemeldet worden sein.

Als Obergrenze gilt die EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Mittlere Unternehmen dürfen max. 250 Mitarbeiter haben und höchstens 50 Mio. Euro Jahresumsatz oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme aufweisen.

OH-BQM Consulting
Hindenburgstrasse 10
94447 Plattling
Telefon: 015758549494 015758549494
Fax:
E-Mail-Adresse: